Das Alphabethaus von Jussi Adler-Olsen

Das Alphabethaus von Jussi Adler-Olsen

Der in Dänemark bereits im Jahr 1997 veröffentlichte Roman “Das Alphabethaus”, geschrieben vom Skandinavier Jussi Adler-Olsen, erscheint Ende Jänner 2012 nun auch in Deutschland.
Bei diesem politischen Krimi handelt es sich allerdings nicht um das aktuellste Werk des Autors, sondern um sein erstes Buch, das auch in Südamerika, Spanien, den Niederlanden, Norwegen, Finnland und Schweden veröffentlicht wurde. In Adler-Olsens Heimatland Dänemark hielt sich die Begeisterung über den Erstling damals allerdings in Grenzen, während es im Ausland großen Anklang fand und in Spanien und den Niederlanden sogar die Bestsellerlisten eroberte.
Erst nach Adler-Olsens großem Durchbruch mit dem 2008 in Dänemark und 2010 in Deutschland erschienenen Roman “Schändung” wurde man auch bei uns auf den dänischen Autor aufmerksam.
Der Schriftsteller, der auf den Namen Carl getauft worden war, von seiner Mutter jedoch aufgrund deren Vorliebe für den Opernsänger Jussi Björling stets nur mit dessen Vornamen angesprochen wurde, lebte mit seiner Familie auf dem Gelände einer psychiatrischen Anstalt, in der sein Vater als Oberarzt praktizierte. So lernte Jussi Adler-Olsen schon recht früh ungewöhnliche Menschen kennen, deren Charaktere sich teilweise in seinen Romanfiguren widerspiegeln.

In dem Krimi “Das Alphabethaus” wird über die beiden britischen Piloten James und Bryan berichtete, die während des Zweiten Weltkriegs über Deutschland abgeschossen werden. Aus Angst vor einer Hinrichtung bei Gefangennahme, verstecken sich die beiden an Bord eines Lazarettzugs, der hochrangige SS-Männer transportiert, die aufgrund ihrer schrecklichen Erlebnisse im Krieg den Verstand verloren haben. Die beiden Piloten werfen zwei der Männer aus dem Zug, um ihre Plätze einzunehmen und später untertauchen zu können. James und Bryan landen nach der Fahrt, auf der kein Fluchtversuch möglich ist, in einer psychiatrischen Klinik, dem Alphabethaus, und müssten dort geistige Umnachtung simulieren, damit ihre Tarnung nicht auffliegt.

Bei diesem Krimi handelt es sich um ein Werk, das auf der einen Seite die tiefe Freundschaft zweier Männer, der beiden britischen Piloten James und Bryan, charakterisiert, auf der anderen Seite ein beklemmendes Bild des grausamen Schicksals psychisch kranker Menschen als Folge schlimmer Erlebnisse an der Front zeichnet.

Der Bestseller steht zur Zeit bei bol.ch auf Rang 3 der Verkaufscharts und ist zudem auch noch im Angebot für 17,90 CHF.

“Das Alphabethaus” von Jussi Adler-Olsen wird derzeit auch verfilmt.
Weitere Bücher des dänischen Autors: “The Company Basher”, “The Washington Decree”, “Erbarmen”, “Schändung” und “Erlösung” – bei den drei zuletzt genannten Romanen handelt es sich um eine Buchreihe, deren vierter Band “Verachtung” in Deutschland im August 2012 erscheinen wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (9 votes cast)
Das Alphabethaus von Jussi Adler-Olsen, 4.2 out of 5 based on 9 ratings

Ähnliche Bücher:

  1. Schändung – Jussi Adler-Olsen
Schlagwörter:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>