Entsetzen von Karin Slaughter

Entsetzen von Karin Slaughter

Abby Campano erlebt den Alptraum einer jeden Mutter: Als sie nach Hause kommt, steht die Haustür sperrangelweit offen, Scherben und Blutspuren deuten auf ein schreckliches Verbrechen hin. Und tatsächlich entdeckt sie einen fremden Mann, der sich über ihre tote, blutüberströmte Tochter Emma beugt. Abby entwickelt ungeahnte Kräfte, wirft sich auf den Mann und schafft es schließlich, ihn zu erwürgen.

Allerdings entpuppen sich die Dinge kurz darauf als völlig anders: Die Tote ist gar nicht Emma, sondern ihre Schulfreundin Kayla. Und der scheinbare Mörder war in Wirklichkeit ein Freund, der Kayla bloß helfen wollte. Für Special Agent Will Trent und seine Kollegin Detektive Faith Mitchell beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: Der wahre Mörder hält vermutlich Emma irgendwo gefangen und die Wahrscheinlichkeit wird immer geringer, dass sie noch gerettet werden kann…

Karin Slaughter führt mit “Entsetzen” ihre neue Thrillerreihe um das ungleiche Ermittlerduo Will Trent und Faith Mitchell fort. Nach dem ersten Band der Reihe “Verstummt” gelingt ihr hier erneut ein fesselnder Roman mit Hochspannung. Von Anfang an wird der Leser in die ungewöhnliche Ausgangslage hineingezogen, die gleich eine Reihe von Fragen aufwirft – etwa die Frage, warum Kayla in Emmas Zimmer liegt, wie ihr Freund zu ihr kam und natürlich vor allem, wo Emma ist und ob sie noch gerettet wird. Abby Campano plagt sich mit Schuldgefühlen, weil sie einen Unschuldigen erwürgte, auch wenn er vermutlich durch den vorherigen Angriff des Mörders ohnehin schon schwer verletzt war. Der Leser fühlt mit dem Schmerz der verzweifelten Mutter und bangt um Emmas Leben.

Daneben sind es vor allem die originellen Ermittlerfiguren, die ihren Reiz ausüben: Will Trent mit seiner ausgeprägten Legasthenie und der eklatanten Rechenschwäche und Faith, die bereits mit vierzehn Mutter wurde und neben der zermürbenden Polizeiarbeit einen halbwüchsigen Sohn zu versorgen hat. Will und Faith sind nicht nur extrem unterschiedlich, sondern haben anfangs auch Vorbehalte voreinander, die sie nur allmählich ausräumen können. Dieses wachsende Zusammenfinden der beiden Partner ist genauso reizvoll wie die detaillierte Ermittlungsarbeit, die Karin Slaughter sauber recherchiert präsentiert.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.4/5 (8 votes cast)
Entsetzen von Karin Slaughter, 3.4 out of 5 based on 8 ratings
Schlagwörter:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>