Maj Sjöwall und Per Wahlöö – Die Tote im Götakanal (Kommissar Beck)

Maj Sjöwall und Per Wahlöö – Die Tote im Götakanal (Kommissar Beck)

Haben Sie Fantasie? So viel Fantasie, dass Sie es genießen, sich Ihre eigene Vorstellung von den Personen, Schauplätzen und Geschehnissen einer Erzählung zu machen?

Dann wird es Ihnen Freude machen, einen Krimi-Klassiker mit eigenem Leben zu erfüllen, von dem Ihnen einzelne Folgen schon aus dem Fernsehen bekannt sein dürften. Die Bücher von Maj Sjöwall und Per Wahlöö sind die Vorlage zur TV-Krimiserie um Kommissar Beck, die seit langer Zeit den Sonntagabend im Fernsehen mitgestaltet.

Wenn Sie Kommissar Beck richtig kennenlernen wollen, lesen Sie die Buchreihe, in der diese Figur entstanden ist. Beginnen sollten Sie mit dem Krimi “Die Tote im Götakanal”, mit diesem Buch von 1965 begann drei Jahre später die deutsche Geschichte der schwedischen Krimiserie (1968 erschienen bei rororo). Chronologisches Vorgehen lohnt sich, denn Kommissar Beck und seine Leute machen in der Serie eine Entwicklung durch, die in diesem Buch ihren Anfang nimmt.

Auch wenn im ersten Buch nur Anklänge zu spüren sind von der Sozial- und Systemkritik, für die das Autoren-Duo später bekannt wurde. Dafür erlebt der Leser Kommissar Beck im ersten Band noch als verheirateten Mann, auch wenn das Scheitern der Ehe bereits angedeutet wird, das den Kommissar als Einzelkämpfer zurücklassen wird. Die Handlung ist spannend wie von den TV-Adaptionen gewohnt, der Aufbau und die Sprache wie in allen Büchern der zehnteiligen Serie gekonnt und faszinierend. Die kunstvolle, aber ungekünstelte Sprache ist sicher auch ein Grund für den Erfolg der Krimis, sowohl Per Wahlöö als auch Maj Sjöwall waren als Journalisten erfolgreich, bevor sie sich dem Schreiben zuwandten.

Spannend sind auch die heutigen Reaktionen auf die Bücher, die die Urahnen der Schwedenkrimis sind. Dem Leser, der nur Handlungsrahmen akzeptiert, in denen mehr als zehn Autos explodieren, sind die Kommissar-Beck-Krimis zu unspektakulär. Es gibt aber auch heute noch Leser, die die lebensnahe Schilderung der Polizeiarbeit genießen und die die realistischen Umwege der Handlung als wichtige Zutaten einer gelungenen Geschichte empfinden. Es sind sehr viele, die die Serie auch heute noch als gute Leseempfehlung einstufen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
Maj Sjöwall und Per Wahlöö - Die Tote im Götakanal (Kommissar Beck), 1.0 out of 5 based on 1 rating
Schlagwörter:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>